Nachruf für Herrn Bürgermeister i.R. Raimund Ulrich

Mi., 13. Dezember 2017

Ulrich Lenk
Präsident des TSV Schmiden

Sehr geehrte, liebe Frau Ulrich,
liebe Familie Ulrich,
verehrte Trauergemeinde,

mit Ihnen, liebe Frau Ulrich, mit seiner Familie und seinen Freun-den trauern auch wir im TSV Schmiden um unser Ehrenmitglied, Raimund Ulrich, der bei einem tragischen Unglücksfall beim Sportpark Schmiden ums Leben gekommen ist. Es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen persönlich, aber auch im Namen des TSV Schmiden und seines Vorsitzenden Jörg Bürkle, namens der Schmidener Vereine und vieler Schmidener Bürgerinnen und Bürger meine herzliche Anteilnahme zu diesem schweren Verlust auszusprechen.

Nachdem Raimund Ulrich als gebürtiger Schwaikheimer bereits seit März 1959 unter Bürgermeister Gotthilf Bayh auf dem Schmidener Rathaus arbeitete, begleitete er schon damals auch unseren TSV und das Schmidener Vereinsleben. Sportlich richtig aktiv wurde Raimund Ulrich dann ab September 1971, wo er Mitglied in der TSV-Skiabteilung wurde und der damals neu gegründeten Tennis-Abteilung beigetreten ist. Den Tennissport hat er zusammen mit seinen Freunden, zu denen u.a. unser verstorbener Ehrenvorsitzen-der Albrecht Bürkle, aber auch TSV-Urgesteine wie Günter und Werner Bürkle, Alfred Meßmer, Paul Keller und Willi Gsell zählten, bis vor wenigen Jahren aktiv ausgeübt. 

Nachdem er nach dem Zusammenschluss Schmidens mit Fellbach im Jahr 1973 kurzzeitig unser „Ortsteilschultes“ wurde, wechselte er aufs Fellbacher Rathaus, wo er als Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters und späterer Sozialbürgermeister viel Gutes bewirkte. Sein Herz schlug weiterhin auch für seinen Stadtteil Schmiden, wo er bis zuletzt gelebt und seinen Lebensmittelpunkt hatte. Als „Schmidener Bürgermeister“ auf dem Fellbacher Rat-haus war er bis zuletzt ein verlässlicher Ansprechpartner, ja manchmal sogar eine Art „Notrufsäule“ für viele Schmidener Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Schmidener Vereine und Kirchengemeinden, bei denen er Mitglied war und deren Veranstaltungen und Konzerte er regelmäßig besucht hat. Der Abteilungskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Schmiden Rainer Lebherz sowie die Vorsitzenden des Gesangvereins Concordia und des Musikvereins Lyra Horst Brack und Eberhard Krause, haben mich gebeten, ihm dafür heute ausdrücklich auch in ihrem Namen zu danken. 

Nach seinem Ausscheiden als Bürgermeister im Jahr 1997 wurde Raimund Ulrich aufgrund seiner besonderen Verdienste im TSV Schmiden zum Ehrenmitglied ernannt. Im Jahr 2000 wurde er in unseren „TSV-Ehrenrat“ und im Jahr 2006 in unser neu ins Leben gerufenes „TSV-Kuratorium“ berufen. Dabei war er uns aufgrund seiner großen Kenntnisse und Erfahrungen ein gefragter Ratgeber. Ganz besonders am Herzen lag es ihm bis zuletzt, dass langjährig ehrenamtlich verdiente TSV-Mitglieder auch die gebührende Anerkennung erfahren, d.h. vereinsintern geehrt, aber auch zur Verleihung der städtischen Ehrenplakette vorgeschlagen werden.

Hier wie in allen anderen Fällen ging es ihm immer - unabhängig von Herkunft, Ansehen oder politischer Gesinnung - in erster Linie um die Menschen, denen er zeitlebens freundlich und hilfsbereit begegnete. Weil ihm die freundschaftliche Verbundenheit und das „an den Anderen denken“ wichtig waren, durften sich viele, die hier im Saal sitzen, alljährlich über einen telefonischen Geburtstagsgruß von Raimund Ulrich freuen. Persönlich hatte ich in den letzten 35 Jahren viele bereichernde persönliche Begegnungen mit ihm, vor allem im Fellbacher Gemeinderat und im TSV. Aber auch im Kreistag des Rems-Murr-Kreises , dem er seit 1999 bis zu seinem Ausscheiden vor zwei Jahren angehörte, konnten wir zusammen fraktionsübergreifend das eine oder andere für Fellbach oder den Landkreis -zuletzt bei der Landratswahl im Jahr 2015- bewegen. 

Heute nun heißt es Abschied nehmen. Wir im TSV verneigen uns vor einem warmherzigen Menschenfreund, der viel für seine Stadt und ihre Menschen getan hat. Wir sagen Raimund Ulrich Dank für seine jahrelange Unterstützung und immer wohlwollende mensch-liche Begleitung. Zusammen mit vielen Schmidener Bürgerinnen und Bürgern werden wir ihn im TSV in guter und dankbarer Er-innerung behalten. 

Lieber Raimund ruhe in Frieden.

@tsv1902 Facebook

Nächste Veranstaltungen