Zwei Gesichter, ein Punkt – 28:28
  15.10.2019 •     TSV Schmiden Handball Frauen Frauen 1

Die Frauen des HC Schmiden/Oeffingen vergeben ihre deutliche Führung.

Svenja Mann hatte am Sonntagnachmittag bereits zwölf Treffer für die zweite Vertretung der Neckarsulmer Sport-Union erzielt, und irgendwie war abzusehen, dass der Ball auch Sekunden vor Schluss in ihren Händen landen würde. Doch die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen konnten diesen finalen Wurf von Svenja Mann nicht verhindern – sie erzielte ganz am Ende noch ihr 13. Tor. Es war der Treffer zum 28:28-Endstand in dieser Begegnung, in der die Gastgeberinnen zur Pause mit 17:13 vorn gelegen und zuvor sogar schon mit einem Vorsprung von acht Toren geführt hatten.

„Wir haben zwei Gesichter gezeigt, nach der Pause hat der Gegner unsere Schwächen in der Abwehr konsequent ausgenützt, und wir haben unsere klaren Spielzüge nicht mehr durchgebracht“, sagte Thomas Rost, der Trainer des HC Schmiden/Oeffingen, der nach fünf Spieltagen in der Württemberg-Liga auf die ausgeglichene Bilanz von 5:5 Punkten blickt. Larissa Bürkle war am Sonntag mit zehn Toren wieder einmal die erfolgreichste Werferin ihres Teams, das nach einem spielfreien Wochenende erneut dreimal auswärts antreten wird, zunächst am 27. Oktober beim TSV Nordheim.

Für Thomas Rost war das erste Unentschieden dieser Runde gegen das favorisierte Team aus Neckarsulm ein Punktverlust, eben weil die Gastgeberinnen sich in der ersten Spielhälfte so glänzend präsentiert und sich exakt an die Vorgaben des Trainers und dessen Assistenten Christian Kampa gehalten hatten. „Vielleicht waren wir uns zu sicher, sind zu hektisch geworden und haben uns verzettelt“, sagte Thomas Rost. Im Angriff agierten die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen dann nicht mehr so konsequent und gerieten zunehmend in Bedrängnis.

Sie blieben zwar bis kurz vor dem Spielende in Führung, doch war von der souveränen Spielweise aus der ersten Hälfte nicht mehr viel übrig. Sie blieben in Führung, bis eben Svenja Mann, die auch schon den ersten Treffer für den Verbund der Neckarsulmer Sport- Union II zur einzigen Gästeführung erzielt hatte, Sekunden vor dem Ende den Ausgleichstreffer markierte.

HC Schmiden/Oeffingen: Laure, Westhauser – Bürkle (10/2), Kost (4), Beutter (3), Laufer (3), Weckerlein (3), Brühan (2), Lutz (2), Steiner (1), Mitic, Pätzold, Rieger, Wolf.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung